Laserklinik Lohr

Qualitätsgarantie
Die Augenpraxisklinik sowie die

Augen-Laser-Klinik Lohr sind nach
DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert!

Konservative Behandlungsmethoden beim Grünen Star

Stellt der Augenarzt einen zu hohen Augeninnendruck fest, so muss dieser gesenkt werden, um eine Schädigung des Sehnervs zu vermeiden. Der erste Ansatz einer Therapie sollte immer eine konservative Therapie durch Augentropfen sein. Um den Augendruck zu senken stehen verschiedene Augentropfen zu Verfügung, die der Patient regelmäßig 1-3-mal täglich ins Auge tropft.

Bei dieser Therapie gibt es zwei Ansatzpunkte, um den Druck zu senken:


1. Der erste Ansatzpunkt ist die Reduktion der Produktion von Flüssigkeit (Kammerwasser) im Auge. Hierfür stehen in der modernen Therapie Präparate aus drei Stoffgruppen zur Auswahl. Betablocker, Alpha 2 Agonisten und Carboanhydrasehemmer.

2. Ein weiterer Ansatzpunkt zur Drucksenkung ist die Verbesserung des Kammerwasserabflusses über das Trabekelmaschenwerk. Hierfür stehen sogenannte Prostaglandinanaloga bereit.

Ist eine ausreichende Drucksenkung durch Gabe eines einzigen Präparates nicht zu erzielen, ist ggf. die Kombination mehrerer Tropfen erforderlich. Die maximale konservative Therapie besteht somit aus einer Vierfachkombination aller zur Verfügung stehender Substanzgruppen. Ist auch durch diese Vierfachkombination keine ausreichende Drucksenkung zu erreichen, oder werden die Augentropfen vom Patienten nicht vertragen, muss die Therapie operativ erfolgen.

Animation: Behandlungsmöglichkeiten des Grünen Stars (Glaukom)

View Video